Berchtesgaden 2014

Beflügelt durch den Aufenthalt im Vorjahr hat es mich vom 28. Juli bis 9. August 2014 wieder in die Berge verschlagen. Auch wenn es fast jeden Tag mal etwas (oder mehr) geregnet hat, habe ich zwei Touren abschließen können, die ich beide die Jahre zuvor abbrechen musste. Das Hohe Brett und das Watzmann-Hocheck wurden genauso bezwungen, wie der Berchtesgadener Hochthron. Mit den „Aufstiegshilfen“ auf den Jenner und den Kehlstein haben diese fünf Gipfel dann auch meine persönlichen „Seven Summits 2014“ (inkl. Pico del Teide und Brocken) vervollständigt.